Mittwoch, 20. März 2013

Schokoladentarte mit Granatapfel

Letztens hab ich durch Zufall einen Blog (das ist er übrigens) mit super Backrezepten gefunden und auch die Fotos sind echt super schön! Ein Rezept ist mir sofort ins Auge gefallen: Die Schokoladentarte mit Granatapfel. Ich bin ja ein Fan von Granatapfel und von Schokolade sowieso, also musste ich das Rezept sofort ausprobieren. Et voilà: Das ist mein Ergebnis




Die Tarte ist echt super lecker und auch super einfach. Die Süße der Granatapfelkernen und das Bittere der Zartbitterschokoladen  harmonieren einfach perfekt, das gefällt mir echt gut. :)



Falls ihr die Tarte selber mal nachbacken wollt, das Rezept findet ihr hier. (Sehen ihre Bilder nicht super lecker aus?!)

Im Prinzip habe ich mich genau an das Rezept gehalten, nur den Guss habe ich anders zubereitet, da ich keinen Granatapfelsaft gefunden habe. Aber schmecken tuts trotzdem. :)

Für den Guss habe ich genügend Granatapfelkerne, die auf die Tarte kommen sollten, aussortiert (Insgesamt habe ich zwei kleinere Granatäpfel gekauft) und den Rest mit ein bisschen Zucker aufköcheln lassen, dabei den Deckel auf den Topf lassen. Dann die Kerne in ein Sieb tun und sie auspressen, um den Saft rauszukriegen. Den Saft wieder mit 3 EL Zucker aufkochen lassen, dabei wieder den Deckel auf den Topf lassen. Falls es doch zu wenig Saft aus den Kernen gekommen sein sollte, kann man dies mit ein bisschen mit Wasser ausgleichen.


Findet ihr nicht auch, dass der Kuchen super lecker aussieht? 



Kommentare:

  1. Du Film musst du dir wirklich anschauen.
    Der Kuchen sieht sehr gut aus!
    LG♥ Full of Inspiration

    AntwortenLöschen
  2. WHOA der schaut super aus =)
    Die Kerne sind ja mal übelst dekorativ (und lecker^^) das probiere ich mal aus!

    AntwortenLöschen

Freundliche Kommentare sind immer und gerne erwünscht, auf Feedback würde ich mich freuen und natürlich bin ich bereit auf Fragen zu antworten! :-) Bombardiert mich! ♥